Marie Antoinette flyer 1 Kopie

Marie-Antoinette
bittet zum Kaffee

Ein kulinarisches Theatererlebnis mit einer Sängerin,

einer Konditorin und einer enthaupteten Königin

COMEDY
KULINARISCH
HISTORISCH

 

 

„Wenn die Leute kein Brot haben, dann sollen sie Kuchen essen.“ Dieses berühmte Zitat wurde der Königin Marie-Antoinette posthum in den Mund gelegt.

 

Marie-Antoinette lebte am Hof von Versailles in einer luxuriösen Welt während das französische Volk hungerte. Sie bestimmte die Mode und wurde zugleich herablassend „l’Autrichienne, „die Österreicherin“ genannt. Dabei handelte es sich um ein Wortspiel, da dies im Französischen beinahe wie l’autre chienne („die andere Hündin“) ausgesprochen wird.

 

Heute schwelgen in den Industrienationen viele Menschen im Luxus. Sie können sich Kleidung und technisches Equipment nach Hause liefern lassen und auf ihrem Abendbrottisch finden sich Leckereien verschiedener Kontinente. Zeitgleich gibt es viele Menschen auf der Welt, die am Hungertod sterben oder unter sklavenähnlichen Bedingungen arbeiten. Unzufriedenheit und soziale Unruhen sind also vorprogrammiert und dennoch wären auch heute viele Menschen erstaunt, wenn es zu einer Revolution käme, bei der Köpfe rollen...

 

Schon als Kind traf Marie-Antoinette auf Mozart und es wird ihr nachgesagt, dass sie im Bereich der Patisserie die französische Küche “revolutioniert” habe ... Selbst Jahrhunderte später inspirierte sie noch Schriftsteller wie Erich Kästner, die Rockgruppe „Queen“oder uns, ihr ein Stück zu widmen.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

  • Bühnenmaße:  nach Absprache

  • Klavier oder Flügel

  • 2 Darstellerinnen

  • 1 Musikerin

  • 2 Techniker

DARSTELLER*INNEN

Kirsten Annika Lange

Martina Lüder

MUSIKER*INNEN

Alisson Bonnefoy

KREATIVTEAM

  • Buch & Regie: Sascha von Donat

  • Ausstattung: Leah Victore

  • Maske & Perücken: Janine Hohmann