ente plakatmotiv schrift Kopie
6134+
++1520
+9717
+1627_edited
0064
9130a
8868+
+9751
+1415
7869+
++1592
y8
9284

Ente, Tod & Tulpe

Ein kleines Requiem für eine Ente

MUSICAL
KINDERSTÜCK
THEMA TOD
HEITER
DMR_Logo_Orange_Blau_RGB_weisser_Hintergrund.png

 

Ein Kinderstück, das den Tod thematisiert          

Ente spürt es schon eine ganze Weile. Jemand beobachtet sie, ist in ihrer Nähe. Schließlich steht er leibhaftig vor ihr: der Tod. Als sie ihm ins Auge blickt, ist sie zuerst zutiefst erschrocken. Doch Ente ist noch nicht bereit für den Tod. Sie will ihm noch so viel zeigen! Zusammen verbringen sie einen Sommer lang ihre Zeit, schwimmen im See, sitzen auf einem Baum oder im Gras, erzählen und schweigen und wärmen einander, wenn ihnen kalt ist. Und in dieser Zeit erfährt Tod so einiges, was selbst er noch nicht wusste. Doch der Herbst kommt, und mit ihm wird es Zeit für Ente, Abschied zu nehmen.     

 

Die Zwillinge

Um den Tod nicht als großes unheimliches Wesen darzustellen, haben wir uns entschieden, Ente und Tod von den Zwillingen Anna und Sina Dekker spielen zu lassen, die beide eine Musicalausbildung absolviert haben.

So hat der Tod für die Ente ein bekanntes Gesicht und scheint vertraut. Auch wenn die beiden ab und an mal Meinungsverschiedenheiten haben, ist das halt so wie bei zankenden Geschwistern...   

 

 

Ein kleines Musical

Grundlage des Stückes ist der Kinderbuchbestseller “Ente, Tod & Tulpe” von Wolf Erlbruch, Preisträger des Deutschen Jugendliteraturpreises und des Hans Christian Andersen-Preises.

Die Musik in dem Stück war quasi schon da. Viele Passagen seines Buches sind sehr poetisch und es werden Abläufe beschrieben, die absolut musikalisch sind: Entes Morgenroutine, das Tauchen nach fetten Würmern und anderen tollen Sachen, das Balzlied usw. Die entsprechenden Songs mussten jetzt nur noch ausgeschrieben werden. So entstand ein kleines, poppiges Requiem für eine Ente.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

  • Bühnenmaße:  8 x 6 m

  • 2 Darstellerinnen

  • 3 Techniker

DARSTELLER*INNEN

Anna Dekker

Sina Dekker

MUSIK

Verena Guido, Alisson Bonnefoy

KREATIVTEAM

  • Regie: Sascha von Donat

  • Kostüm: Beatriz Obert

  • Bühne: Gesa Gröning

  • Choreografie: Tatiana Feldman