Soziokulturelle Arbeit

Aktuelles:

I. Hörspielproduktionen:

 

Das goldene Birkenzweiglein

(seit 01. September 2020 auf den bekannten Streaming-Portalen und als Download in Internetshops)

Dies ist eine Märchensammlung von Achim Priester, einem Autoren mit Down Syndrom, dessen Werk unserer Ansicht nach stärkere Verbreitung finden sollte, um anderen Menschen mit Behinderung Mut zu machen und sie zum Schreiben zu motivieren. Darum haben wir die Geschichten als Hörbuch mit professionellen, teils sogar recht bekannten Sprechern, umgesetzt.

 

20 Emotionen

(Datum der Veröffentlichung: 26. Oktober 2020)

Menschen mit unterschiedlichem Migrationshintergrund, mit körperlichem Handicap, mit geistiger Beeinträchtigung und Kollegen ohne Migrationshintergrund und Behinderung haben sich wie in einer Therapierunde zusammengesetzt. Alle haben über ihre Gefühle geredet, besonders über die extremen Gefühle bei der Flucht oder in Unfallsituationen. Aber auch über ihre Wünsche und Träume. Dabei wurde u.a. darüber geredet, ob Behinderungen in Träumen noch vorhanden sind oder nicht und analysiert, ob die Herkunft oder eine Behinderung bei den Emotionen eine Rolle spielt oder nicht.

 

Antike Helden – consider them armed and dangerous

(Datum der Veröffentlichung: 22. Oktober 2020)

„Antike Helden“ ist ein Stück über Helden der griechischen Mythologie mit Menschen mit und ohne Multiple Sklerose, das bereits 2018 als szenische Aufführung im Domforum Köln sowie in Schulen gezeigt wurde. Nun wurde das Stück zu einem Hörspiel umgearbeitet.

 

Endstation Kühltheke

(Ein Jahr lang gab es regelmäßige Treffen, Interviews mit Mitarbeitern von Sanitätshäusern, dem Behindertenbeauftragten der Stadt Köln etc. Kein feststehendes Datum für eine Veröffentlichung)

Bei diesem als Podcast geplanten Stück geht es um die real erlebte Geschichte von Marc, der eines Tages mit dem Elektrorollstuhl neben der Kühltheke im Supermarkt hängenblieb und dann zwei Monate in unfreiwilligem Hausarrest verbrachte, da der Rollstuhl nicht repariert und kein adäquater Ersatz bereitgestellt wurde. Er erlebte eine Zeit absoluter Hilflosigkeit und wurde telefonisch nur vertröstet bzw. abgewimmelt. Diese Produktion ist gedacht, um Menschen in ähnlich ausweglosen Situationen zu helfen.

 

Himmlische Strolche

(Datum der Veröffentlichung: 30. November 2020)

Ein Kinderstück: Susanne ist eine Streberin, Jojo ein Einzelgänger, der sich vor anderen Kindern fürchtet und Bimm ein Kind mit Sprachfehler, das schnell aus der Haut fährt. Die drei sehr ungleichen Charaktere treffen in einer Art Himmel zusammen, wo sie von zwei Engeln unterrichtet werden.

Nach und nach finden die drei zusammen und werden Freunde. Letztlich stellen sie fest, dass diese Zusammenkunft nur dazu diente, sie aufs Leben vorzubereiten: denn sie befinden sich gar nicht im Himmel, sondern in einem Stadium vor ihrer Geburt.

 

 

 

II. Corona-Konzerte:

 

Im August 2020 haben wir in unserer Heimatstadt Hürth vier Open Air Konzerte organisiert. Zwei an öffentlich zugänglichen Plätzen und zwei weitere in Innenhöfen von Seniorenheimen. Diese Konzerte dienten zum einen dazu, den Menschen im Heim barrierefrei nach langer Pause ein kulturelles Angebot zu bieten. Zum anderen war das für die beteiligten Sänger und Musiker das erste Engagement nach einer monatelangen Zwangspause. Es gab ihnen wieder ein Selbstwertgefühl und die Bestätigung, einem relevanten Beruf auszuüben, der sowohl geachtet als auch materiell honoriert wird.

 

 

III. Neue Stücke:

 

Kohlenstoffmonoxid: Ein Musical rund um Fridays for Future Themen (Premiere: NN)

Im Zusammenarbeit mit „democracy international“ und dem „Jungen Musical Leverkusen“ sowie Mitgliedern der Ortsgruppe Köln von „Fridays for Future“ entwickelt die Opernwerkstatt am Rhein ein neues Musical. Die 68er-Generation hatte mit „Hair“ ihr eigenes Musical, wo es um Freie Liebe, Antiautoritäre Erziehung, Pazifismus und die Legalisierung von Drogen ging. Die Enkel dieser Generation gehen heute regelmäßig auf die Straße. Ihr Ziel ist nicht minder wichtig: Sie wollen die Welt retten.

Darum finden wir es wichtig, 2021 unter Einbeziehung von Jugendlichen ein Musical zu entwickeln, das ihr Lebensgefühl widerspiegelt und sich mit den Fridays for Future Themen beschäftigt. Die Aufführungen sollen jeweils gekoppelt werden an Demonstrationen und Diskussionsrunden, in welchen sich Darsteller und Aktivisten von „Democracy International“ zusammen für die Zukunft stark machen.

 

 

Der Mann mit der Melone (Premiere: NN)

Pan Tau ist eine bekannte tschechische Fernsehserie. Im Mittelpunkt steht ein Mann mit einer Melone, der nicht redet. Diesen Aspekt nutzen wir um eine neues Kinderstück über Kommunikation zu entwickeln mit Dolmetschern, die gesprochene Worte in Gebärdensprache aber auch umgekehrt Gebärden in gesprochene Sprache übersetzen.

Doppelbild_Achim_und_Märchen.jpg
  • Instagram
  • Youtube
  • Facebook Social Icon

KONTAKTIEREN SIE UNS

BOOKING

Probebühne

Postanschrift:

OPERNWERKSTATT AM RHEIN

Bachstraße 93
50354 Hürth

kontakt@opernwerkstatt-am-rhein.de

Tel: (+49) 2233-692486

Kerstin Witting

Opernwerkstatt am Rhein

0173 - 315 7109

witting@opernwerkstatt-am-rhein.de

Art of Life, 4. Stock

Sieversstr. 37-41

51105 Köln-Kalk

U-Bahn: Kalk Post

S-Bahn: Trimbornstraße

© 2018 Opernwerkstatt am Rhein